Kirchenvorstandswahl 2009

Nach einem fröhlichen Gemeindefest steigt am Wahlabend der Dornbuschgemeinde die Spannung. Aber "es gibt keine Hochrechnung, in der Kirche gibt es nur Gegenwart und Ewigkeit", wird den versammelten Gemeindemitgliedern im letzten Kabarett-Beitrag des Abends erklärt. Schließlich tritt Pfarrerin Doris Müller-Fisher unter einem weiß-blau-violetten Luftballon-Himmel ans Mikrofon und teilt zuerst das wichtigste Ergebnis mit: "Dieser Tag heute hat gezeigt: Gemeinde sind ganz viele, nur deswegen klappt's."

Sie ruft zunächst den bisherigen Kirchenvorstand auf die Bühne. Fünf von ihnen sind nicht mehr angetreten und erhalten besonderen Dank für sechs Jahre Mitgestaltung: Dr. Henning Eismann, Peter Gabriel, Marlene Kramer, Inge Schmutter und Anneliese Steinbach. Dann werden auch die neuen Kandidatinnen und Kandidaten hinzugerufen, und Pfarrerin Müller-Fisher teilt das vorläufige Ergebnis mit (endgültig veröffentlicht wird es nach einer Prüfung erst am 16. August). Zurzeit hat die Dornbuschgemeinde 3.107 Mitglieder. Von den Wahlberechtigten beteiligten sich 13,3 Prozent - "was für eine Stadtgemeinde sehr erfreulich ist". Vor sechs Jahren waren es noch 10,4 Prozent gewesen.

Gewählt wurden: Rolf Aßhauer, Klaus-Dieter Drescher, Gerhard Häfner, Markus Häfner, Carola Hertz-Siegel, Axel Kaufmann, Regine Lindner, Rainer Naumann, Dorothea Paul, Silke Schmidt, Cornelia Schnell, Thomas Stoll, Christine Weirauch und Christiane Zschunke.