Es sollte ein großes, gemeinsames Fest des Glaubens werden - vor Ort und "live", ökumenisch gefeiert in den Kirchen, Gemeinden, Plätzen... überall in Frankfurt am Main. Leider lässt das Corona - Virus lässt so Manches nicht zu.

Aber ein "Fest des Glaubens" wird es dennoch: gemeinsam, ökumenisch, digital und dezentral !

Der 3. Ökumenische Kirchentag 2021 wird neu. Digital und dezentral sind die Schlagwörter dieser Veränderung. Digital, um trotz Corona-Pandemie eine sichere Teilnahme zu gewährleisten. Und dezentral, damit ökumenische Begegnung an vielen Orten möglich wird.

Los geht es am 13. Mai 2021. Ausgangspunkt des digitalen und dezentralen ÖKT ist Frankfurt am Main. Von hier aus werden Gottesdienste, Kulturveranstaltungen und thematisches Programm gestreamt.
Vom ökumenischen Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt über eine Festveranstaltung mit kulturellem Anschlussprogramm am Freitag und dem thematischen Programm am Samstag bis zum ökumenischen Schlussgottesdienst am Sonntag kommt der ÖKT von spannenden Frankfurter Locations aus zu Ihnen.

Das Programm des digitalen und dezentralen ÖKT wird aus rund 50 Veranstaltungen bestehen. Und das sind die inhaltlichen Schwerpunkte: „Alles eine Frage des Glaubens und Vertrauens“, „Zusammenhalt in Gefahr“ und „Eine Welt – globale Verantwortung“.

Ja, nicht alles kann "live vor Ort" stattfinden. Aber geben Sie den Angeboten eine Chance: Schauen Sie hin, machen Sie mit, auch wenn es "nur" am Bildschirm stattfindet. Es gibt so Manches zu entdecken...

Viele Informationen, den Zugang zu den unterschiedlichen Angeboten, alle Programmhinweise usw. finden Sie auf www.oekt.de.

Dort können Sie sich z.B. auch über die ÖKT-App informieren, die weitere Möglichkeiten bietet.

Auch wir am Dornbusch sind dabei:

Wir laden am Samstag, 15. Mai, um 19.00 Uhr mit unseren Nachbargemeinden zu einem ökum. Feierabendmahl im Gemeindegarten ein.

Außerdem werden wir den Abschlussgottesdienst am Sonntag, 16. Mai, um 10.00 Uhr in der Kirche übertragen und ihn so gemeinsam mitfeiern.