Die Evangelische Kirche in Frankfurt lädt am Pfingstmontag, den 16. Mai, unter dem Motto Die Eine Welt – Haus für alle?“ zu einem ökumenischen Festtag ein. Er beginnt um 11 Uhr mit einem Open-Air-Gottesdienst auf dem Römerberg, der von Stadtdekan Achim Knecht gehalten wird. Für die Musik sorgen Posaunenchöre, die Bands Habakuk und Blech pur. Um 12.30 Uhr startet im nahe gelegenen Hof des Dominikanerklosters, Kurt-Schumacher-Straße 23, das Internationale Fest. Köstlichkeiten und Kultur aus aller Welt warten auf die Gäste. Der Tag endet um 16.15 Uhr mit dem Gotteslob mit Texten, Liedern und Chören aus der weltweiten Ökumene.