Adventskonzert

"Ehre sei Gott, der zulässt, dass der Himmel die Erde berührt." Mit diesen Worten beschloss Pfarrerin Doris Müller-Fisher das diesjährige Chorkonzert am Zweiten Advent. Der Chor der Dornbuschgemeinde unter Leitung von Dr. Brigitte Müller erfüllte den Kirchenraum mit ausgewogenem Klang und einem Programm von Heinrich Schütz über den Frankfurter Komponisten Friedrich Zipp bis hin zu Georg Friedrich Händel und Camille Saint-Saëns. Als Solisten brachten Brigitte Müller und Thorsten Gelhausen unter anderem ein Weihnachtslied der Hirten zu Gehör, an der Orgel spielte Manuel Dahme. Und wer bei der Begleitung zum Gemeindelied "Macht hoch die Tür" ganz genau zuhörte, konnte eines der neuen Orgelregister heraushören.

Die drei neuen Register stehen im Mittelpunkt eines besonderen Musikgottesdienstes am Dritten Advent (10.00 Uhr), in dem auch das renovierte Glasfenster eingeweiht wird. Das erweiterte Klangspektrum wird der Organist Thomasz Glanc zu nutzen wissen.  

Die winterliche Luft auf dem Kirchplatz wird am Vierten Advent (17.00 Uhr) mit Lichtern und Liedern erfüllt, unterstützt vom Posaunenchor der St.-Nikolai-Gemeinde. Dazu wird ein Adventsfeuer entfacht. Zum Abschluss gibt es heißen Punsch.