Am 13. Juni 2021 steht die nächste Kirchenvorstandswahl der Ev. Kirche Hessen und Nassau (EKHN) an.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und jede abgegebene Wählerstimme!

Hier stellen sich die Kandidatinnen und Kandidaten für den neuen Kirchenvorstand der Dornbuschgemeinde vor:

 

  Rolf Aßhauer, 70 Jahre alt, pensionierter Berufsschullehrer.
In der Dornbuschgemeinde engagiere ich mich seit ca. 40 Jahren in unterschied-lichen Bereichen, vor allem im Bau- und - zusammen mit unserer Kirchenrechnerin – im Finanzbereich. Weiter bin ich im zentralen Finanz- und Verwaltungsausschuss der Evangelischen Kirche in Frankfurt und Offenbach aktiv.
  Ich heiße Klaus-Dieter Drescher, bin 69 Jahre alt und pensionierter Richter.
Ich möchte mich weiter für eine offene Dornbuschgemeinde mit vielfältigen Angeboten im spirituellen, aber auch „weltlichen“ Bereich einsetzen und die Pfarrerinnen wie schon in den letzten Jahren in der Verwaltungsarbeit entlasten.
  Ich heiße Sibylle Gillmann, bin 68 Jahre alt und Dipl.Pädagogin.
Seit 33 Jahren ist die Dornbusch-gemeinde „meine Gemeinde“, in der ich 24 Jahre mit Freude als Gemeindepädagogin für Kinder, Jugend und Senioren tätig war.
Ich bin im Seniorenbereich engagiert und möchte auch in Coronazeiten die direkte Erlebbarkeit christlich-zwischenmensch-licher Werte für alle erhalten.
  Mein Name ist Christel Held, ich bin 59 Jahre alt und arbeite in der Förderung behinderter Menschen in einer Reha-Werkstatt.
Seit 2015 bin ich Mitglied des Kirchenvorstandes der Dornbuschgemeinde. Ich möchte gerne, unter anderem, auch weiterhin im Personalausschuss und für die Kirchenmusik aktiv sein. Das rege Gemeindeleben ist mir wichtig.
  Mein Name ist Maren Heldt-Klötzke. Ich bin 51 Jahre alt und Referentin Unternehmens-kommunikation.
Unsere Gemeinde habe ich durch zwei Konfirmationen und als WAD-Redakteurin als offen und vielfältig schätzen gelernt. Gern möchte ich im KV dazu beitragen, neue Themen und Wege der Ansprache zu finden sowie Nachbarn und andere Glaubensgemeinschaften einzubeziehen.
  Mein Name ist Claudia Hemmling (*1955).
Seit 2015 bin ich Mitglied im Kirchenvorstand und möchte mein Engagement in der Gemeindearbeit nach dem Ende meiner Berufstätigkeit als Schulleiterin im letzten Sommer weiter intensivieren. Ich schätze besonders die vielfältigen Angebote der Dornbuschgemeinde, die ich sehr gerne weiterentwickeln und unterstützen möchte.
  Mein Name ist Helen Hemmling. Ich bin 21 Jahre alt und studiere im fünften Semester „Biosciences – Angewandte Biologie für Medizin und Pharmazie“.
Seit 2015 bin ich als Jugenddelegierte im Kirchenvorstand und möchte mich nun als Kirchenvorsteherin noch stärker in der Jugendarbeit engagieren und Gemeindeveranstaltungen planen.
  Ich heiße Carola Hertz-Siegel, bin 60 Jahre alt und pharmazeutisch-technische Assistentin. Ich bin seit 26 Jahren Mitglied im Kirchenvorstand, bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. Mein Herz schlägt für ein lebendiges Gemeindeleben.
  Hallo, ich bin Adrian Hülse, 19 Jahre alt, mache nach dem Fachabitur ein FSJ und will Sozial- und Gemeindepädagogik studieren. Ich wurde in der Gemeinde konfirmiert. Ich bin schon seit drei Jahren für die Kommunikation zwischen der Gemeinde und der Heiland-Pfadfinderschaft verantwortlich. In der kommenden Zeit will ich mich dafür einsetzten, die Gemeinde im „Jetzt“ bekannter zu machen und zu vertreten.
  Ich heiße Axel Kaufmann und bin 48 Jahre alt, beruflich bei der KfW tätig und seit 2009 im Kirchenvorstand. Ich vertrete unsere Gemeinde in der Frankfurter Stadtsynode und kümmere mich im Finanzausschuss um den Haushalt. Das Herz unserer Gemeinde schlägt für mich insbesondere in den Gottesdiensten und im Dornbuschchor.
  Ich heiße Ina Meineke, bin 41 Jahre alt und arbeite als Projektmanagerin beim Ensemble Modern. Seit vier Jahren lebe ich mit meiner Familie am Dornbusch und genieße das rege Gemeindeleben. Der Höhepunkt meiner Woche ist der Sonntagsgottesdienst, bei dessen Gestaltung ich gerne mitwirken möchte.
  Mein Name ist Dr. Christian Müller, ich bin 48 Jahre alt, verheiratet und Vater dreier Töchter. Ich bin Regierungsdirektor bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungs-aufsicht (BaFin). An der Dornbusch-gemeinde schätze ich besonders das lebendige und vielfältige Gemeindeleben, für das ich mich gerne besonders einsetzen möchte.
  Mein Name ist Dorothea Paul. Ich bin 53 Jahre alt und wohne in Berkersheim. Seit 1997 bin ich KV-Mitglied. Ich bin Lehrerin an einer IGS mit den Fächern Musik und ev. Religion. Außerdem bin ich Sängerin und singe zur Zeit viel in unseren Gottesdiensten. Ich bin Mitglied im Musikausschuss. Kirchenmusik und Gottesdienste liegen mir besonders am Herzen.
 

Mein Name ist Wolfgang Rexroth, ich bin 62 Jahre alt. Beruflich bin ich selbstständig. Unsere vier Kinder wurden in der Dornbuschgemeinde getauft, drei Kinder wurden bisher konfirmiert. Diese schönen Erlebnisse sind für mich nicht selbstverständlich, deshalb will ich der Kirche dafür auch etwas zurückgeben, indem ich mich in diesen schwierigen Zeiten engagiere.

 

Mein Name ist Silke Schmidt, ich bin 48 Jahre alt, von Beruf Rechtsanwältin. Als Prädikantin ist es für mich immer besonders, mit Ihnen Gottesdienst feiern zu können. Seit 2019 betreue ich die Webseite der Gemeinde. Im KV engagiere ich mich u.a. im Personalausschuss und im Bereich der Kirchenmusik und würde mich freuen, dies fortsetzen zu können.

  Ich heiße Edith Spietschka, bin 59 Jahre alt und Lehrerin. Seit der Taufe meiner zwei Kinder bin ich der Dornbuschgemeinde verbunden. In den letzten Jahren schnupperte ich als Lektorin in die Gottesdienstarbeit. Etwas, dass ich gerne vertiefen würde. Mit meinen Möglichkeiten möchte ich mich mehr in die Gemeindearbeit einbringen.
  Mein Name ist Thomas Stoll. Ich bin 51 Jahre alt und seit Geburt Mitglied der Gemeinde, hier getauft und konfirmiert. Von Beruf bin ich Diplom-Sozialpädagoge in einem Kinder- und Jugendheim. Ich bin seit 2009 wieder im Kirchenvorstand und Mitglied im Personal-, Fest- und im Kitaausschuss. Ich würde gerne die begonnene Arbeit in den Ausschüssen fortsetzen.
  Ich heiße Andreas Thomas, bin 57 Jahre alt und Lehrer/Physiker. Mir gefällt das vielfältige Gemeindeleben, mit dem auch glaubensferne Personen angesprochen werden. Persönliche Themen: Spiritualität und Meditation; Wandel in Kirche (Elf Leitsätze der EKD) und Gemeinde; neue Gottesdienst- und Glaubens-formen; Jugendarbeit.
 

Mein Name ist Silvia Zieser.Ich bin 49Jahre alt, verheiratet, habe vier Kinder und bin Grundschullehrerin. Fürden Kirchenvorstand kandidiere ich neu, weil ich es eine spannende Aufgabe finde, das Gemeindeleben aktiv mitzugestalten. Mich interessieren besonders der interreligiöse Dialog und der Bereich Kinder- und Jugendarbeit.