Viele Kinderhände haben geholfen, den brennenden Dornbusch mithilfe eines kleinen Marmeladenglases, Transparentpapier und einem Teelicht nachzustellen. Das diesmalige Thema des Kindergottesdienstes, der immer am letzten Sonntag des Monats um 10 Uhr in der Dornbuschkirche gefeiert wird, war nämlich die Erscheinung Gottes im brennenden Dornbusch auf dem Berg Horeb. Mose bekommt von Gott eine schwierige Aufgabe, er soll die Israeliten in Ägypten von der Sklaverei befreien. Was soll er seinem Volk sagen, wer ihn geschickt hat und wer sie beschützt? "Jahwe - Ich bin, der ich bin", sagt Gott zu Mose. Es bedeutet, Gott ist immer derselbe und er ist immer da. Mose wusste jetzt, Gott ist bei ihm, er kennt seinen Namen.

Am 24. April um 10 Uhr erzählt das KiGo-Team, wie es mit Mose weiter geht.